Venenleiden durch Kompressionsstrümpfe lösen

» Mehr erfahren
» Persönlichen Termin buchen

Startseite » Venenleiden durch Kompressionsstrümpfe lösen

Krampfadern, Besenreiser oder geschwollene Beine können Anzeichen für schwache Venen sein.

Venenerkrankungen ist längst kein Problem mehr, das nur ältere betreffen. Das Nachlassen der Gewebespannung im Alter ist nur eine Ursache für Venenleiden. Gleichwohl kann man durch ein gutes Verständnis unseres Blutkreislaufes und vorbeugenden Maßnahmen wie Kompressionsstrümpfe für die Reise oder das Büro eine Erkrankung im Alter vorbeugen.

In diesem Blogartikel zeigen wir Ihnen, was die Aufgabe der Venen ist, wie Venenleiden entstehen kann und was wir dagegen tun können.

GESUNDHEITSRATGEBER

ALLE THEMEN:

Fußschmerzen
Knieschmerzen
Rückenschmerzen
Kompressionstherapie
Kriwat Werkstatt
Sport
Hilfsmittel
Sonstiges

Wie funktionieren unsere Venen?

Das Blut wird vom Herzen über Arterien in den Körper zu den Kapillaren geleitet. Anders als Venen haben Arterien dickere Wände, die sogar eine Muskelschicht beinhalten. Venen führen das sauerstoffarme Blut wieder zurück zum Herzen. Der Blutdruck in den Venen ist deutlich geringer (Niederdrucksystem), die Venen weiter und ihre Wände dünner. Um das Blut nun zum Beispiel aus den Beinen gegen die Schwerkraft zurück zum Herzen zu pumpen, sind ventilartige Venenklappen nötig. Diese sorgen dafür, dass das Blut nur in eine Richtung – zum Herzen – fließen kann und so nicht in die Beine sackt. Damit das Blut entgegen der Schwerkraft von Venenklappe zu Venenklappe gelangt, ist Bewegung notwendig. Spannt man beim Gehen die Beinmuskulatur an, drücken sich auch die Venen zusammen und das Blut strömt nach oben. Daraus leitet sich u.a. der Begriff Wadenmuskelpumpe ab.

Aufbau der Venen in der Wade

Wie entstehen Venenleiden?

Ist das Venensystem geschwächt, dehnen sich die Venen aus und die Klappen schließen nicht mehr richtig. Der Rücktransport des Blutes zum Herzen ist gestört. Das Blut fließt langsamer, sammelt sich an und fließt sogar manchmal rückwärts. Dadurch können Langzeitschäden wie Besenreiser, Krampfadern, chronisch venöse Insuffizienz, Ulcus cruris usw. entstehen.

Venenleiden

Warum treten Venenleiden häufig erst im Alter auf?

Oft ist die Ursache der Venenschwäche erblich bedingt. Aber mit zunehmendem Alter steigt auch das Risiko für Venenleiden. Hinzu kann eine Multimorbidität kommen, die oft im Alter entsteht und zu einer Verschlechterung dieses Krankheitsbildes führt. Bestimmte Erkrankungen, wie zum Beispiel Herz-Kreislauferkrankungen oder Diabetes mellitus, haben Auswirkungen auf das Venensystem, da sie oft zu einer verminderten Elastizität der Blutgefäße und der Venen führen.

Bandage bei Venenleiden (Bauerfeind)

Wie kann man Venenleiden vermeiden?

Mit Bewegung und Sport kann das Venensystem bei seiner Arbeit unterstützt werden. Das Blut wird vor allem durch Bewegung zurück zum Herzen transportiert. Schwimmen ist die beste Sportart, die man Venenkranken empfehlen kann. Durch den Druck des Wassers werden die Beine und somit auch die Venen entlastet. Allgemein sollte darauf geachtet werden, wenn man eine Tätigkeit ausübt, bei der man viel sitzt oder steht, sich zwischendurch so viel wie möglich zu bewegen. Bei längerem Sitzen sollten die Beine nicht stark angewinkelt werden, weil der Blutrückstrom dadurch behindert werden kann. Auch ein wichtiger Aspekt bei der Vorbeugung von Venenschwäche ist die gesunde Ernährung, um Übergewicht und somit eine Überbelastung der Venen vorzubeugen.

Schwimmübungen, um Krampfadern zu lindern

Was tun bei Venenleiden?

Viele kennen die gängigste Methode bei schweren Beinen: Beine hoch. Allerdings reicht das nicht immer. Am besten helfen bei solchen Problemen medizinische Kompressionsstrümpfe. Stützstrümpfe sorgen dafür, dass das Blut besser aus den Beinen abfließt. Durch die Einteilung der Strümpfe in verschiedene Klassen ist der Druck, den sie auf die Gefäße und das Gewebe ausüben, genau definiert. Dabei üben Strümpfe der Kompressionsklasse 1 den geringsten und Strümpfe der Klasse 3 den höchsten Druck aus. Der Kompressionsdruck wird in Kilopascal oder Millimeter Quecksilbersäule gemessen. Die Kompressionsklasse wird anhand des höchsten Drucks, der im Fesselbereich zu sein hat, ausgemacht.

Reise-Kompressionsstrumpf

Wie wirken Kompressionsstrümpfe bei Venenleiden?

Die Kompressionsbehandlung ist die Therapie bei chronischer Venenschwäche. Durch sorgfältig kontrollierten Druck auf die Gewebe und Blutgefäße werden die Venen wieder auf ihren normalen Durchmesser zusammengepresst. Die Funktion der unbeschädigten Venenklappen wird unterstützt, die Geschwindigkeit, mit der das Blut durch die Venen fließt, nimmt zu und die Durchblutung wird verbessert. Je nach dem in welchem Bereich das Venenleiden auftritt, wird entschieden, ob mit Kompressionsstrümpfen oder sogar einer Kompressionsstrumpfhose versorgt wird.

Kompressionsstrumpf (Venotrain)

Wie bekomme ich Hilfe bei Venenleiden?

Wir sind Experten im Bereich der Kompressionstherapie. Buchen Sie sich gerne einen kostenlosen Beratungstermin bei uns. Über eine 3D-Vermessung Ihrer Beine nehmen wir Ihre Maße berührungslos auf. Kompressionsstrümpfe der Klasse 1 sind auch ohne Rezept bei uns verfügbar und empfehlenswert beim Sport, Bürotätigkeit oder auf langen Reisen. Wir beraten Sie gerne!

Autor: Nadine Balogoun
Bildmaterial: Bauerfeind AGWasser Foto erstellt von pressfoto – de.freepik.com

Kompressionsstrümpfe maßnehmen

Vereinbaren Sie doch direkt einen Termin mit uns.
Mit unserem digitalen Messverfahren durch den Bodytronic 600 vermessen wir berühungslos Ihre Beine. Diese Termine können nur vor 11 Uhr stattfinden, da im Laufe des Tages Beine anschwellen.
Wir freuen uns auf Sie!

Termin buchen

Unsere Filialen

Dies könnte Sie auch interessieren:

AG Kompressionsstrümpfe mit Haftrand

Medizinische Kompressionsstrümpfe

High-Tech-Strümpfe für ein besseres Lebensgefühl

Fußdruckmessung

Orthopädische Einlagen

Maßgefertigte Einlagen für jeden Einsatzbereich

Handwerk in Kiel

Hallux valgus-Einlagen

Spezielle maßgefertigte Einlagen für den Hallux valgus von Lais Kriwat

Menü
× Per WhatsApp kontaktieren.