Ökonomischer und schneller Laufen

» Mehr erfahren
» Persönlichen Termin buchen

Startseite » Ökonomischer und schneller Laufen mit diesen drei Tipps

Mit diesen drei Tipps laufen Sie ökonomischer und schneller

Seit über 30 Jahren arbeiten wir nun mit Profi- und Breitensport-Läufern zusammen. Immer wieder gab es verschiedenste Gerüchte und Trends zum Thema Lauftechnik. Die Diskussion über Vorfußlauf und Rückfußlauf ist dabei nur ein heiß-diskutiertes Thema. Unsere Erfahrung: die Anwendung dieser verschiedenen Theorien wirkt sich sehr individuell auf den jeweiligen Sportler aus. Letztendlich war es immer schwer, die Technik auch wirklich objektiv bewerten zu können.

GESUNDHEITSRATGEBER

ALLE THEMEN:

Fußschmerzen
Knieschmerzen
Rückenschmerzen
Kompressionstherapie
Kriwat Werkstatt
Sport
Hilfsmittel
Sonstiges

Laufanalyse bei Kriwat

Glücklicherweise hat sich die Technik unserer Laufanalyse so weit entwickelt, sodass dies nun möglich ist. Zwei 3D-Kameras nehmen eine 30-Sekunden-Sequenz des Laufens auf. Aus der durchschnittlichen Bewegung werden verschiedene Skalen und Werte errechnet. Bereits kleine Eingriffe in den Bewegungsablauf können Großes bewirken und das Laufen des Sportlers effizienter machen.

 

Das heißt: weniger Energie verbrauchen, schneller laufen.

Angebot der Laufanalyse im Sanitätshaus Kriwat

Dies sind unserer Erfahrung nach die drei wichtigsten Verbesserungspotentiale zum Thema Lauftechnik:

Lauftechnik-Tipp 1: Hohe Kadenz (Schrittfrequenz)

Häufig sehen wir bei unseren Kunden riesige Schritte und lange Kontaktphasen des Fußes auf dem Boden. Leider wird bei diesem Laufstil viel Energie verschwendet. Ist der Schritt besonders groß, so wird der Körper erst einmal gebremst, denn der Fuß setzt deutlich vor dem Körperschwerpunkt auf. Außerdem müssen die „Sprünge“ auch nach unten abgefedert werden, was ebenfalls viel Energie verbraucht.

Sieht man sich die Laufelite an, so sieht man, dass die Schrittfrequenz sehr hoch ist. Wir empfehlen eine Frequenz von 160 Schritten/Minute. So bleibt der Körper stets auf einer Ebene und Energie wird nur dafür verwendet, den Körper nach vorne zu bewegen.

Lauftechnik-Tipp 2: Fußaufsatz optimieren

Erhöht man die Kadenz, so verändert sich auch der Fußaufsatz. Um die Geschwindigkeit gleich zu halten, müssen die Füße nun weiter unterhalb des Körperschwerpunktes aufgesetzt werden. Der Oberkörper ist leicht vorgeneigt. Man stelle sich hier einen Skateboardfahrer vor. Dieser ist nur daran interessiert, die vorhandene Geschwindigkeit aufrecht zu erhalten. Er gibt nur noch Anschwung mit einer kurzen Bodenkontaktzeit. Genau so muss es der Läufer auch tun.

Lauftechnik-Tipp 3: Laterale Scher-Kräfte vermeiden

Nicht nur Bremskräfte nach vorne halten viele Läufer vom effizienten Laufen ab. Auch laterale Scherkräfte nach links und rechts gilt es zu beachten. Diese entstehen im Rumpf- und Hüftbereich sowie der Beinachse. Der Läufer ist zu instabil in seiner Bewegung – er läuft nicht nur nach vorne, sondern eben auch zur Seite. Das zehrt nicht nur an der Lauf-Performance, sondern kann auch zu Überlastungen an den Füßen, den Knien, der Hüfte oder dem Rücken führen.

Hier macht es Sinn, mit maßgefertigten Einlagen oder einem abgestimmten Mobilitäts- und Kräftigungsprogramm entgegenzuwirken.

Unser Laufstrategie-Trainingsprogramm ist eine Möglichkeit, bei der wir den Läufer über 10 Wochen hinweg über ein Online-Training zum stabileren und effizienteren Laufen verhelfen.

Neuste Techniken für die Analyse des Laufstils

Wie kann ich meinen Laufstil mithilfe einer Laufanalyse verbessern?

Bei der Laufanalyse können wir Ihnen helfen, über die Veränderung weniger Parameter Ihre Lauf-Performance sofort zu verbessern. Mit Hilfe von zwei 3D-Kameras zeichnen wir Ihren Lauf zunächst auf, um ihn anschließend zu analysieren. Bei der Bewertung gehen wir beispielsweise auf die Parameter Bodenkontaktzeit, Schrittfrequenz, Oberkörperhaltung und Fußaufsatz ein. Bereits kleine Eingriffe in den Bewegungsablauf können eine deutliche Leistungssteigerung bzw. ein schmerzfreies Laufen ermöglichen. Die Verbesserung der Laufleistung kann in einer zweiten Messung direkt auf Erfolg gemessen und dokumentiert werden.

Oftmals bieten orthopädische Einlagen dabei eine einfache, aber effektive Unterstützung.

Zur Optimierung Ihrer Leistung tragen zielorientierte Trainingsübungen bei, zu denen Kräftigung, Stabilisation und Beweglichkeit gehören. Auch diese bringen wir Ihnen im Rahmen einer Laufanalyse näher.

Haben Sie Lust bekommen, an Ihrer Lauftechnik zu arbeiten? Es lohnt sich! Bereits kleine Umstellungen können einen großen Einfluss auf Ihr Laufen haben. Ihre nächste persönliche Bestzeit ist vielleicht nur einen Fußaufsatz entfernt!

Jetzt Termin zur 5D-Laufanalyse buchen!

Nachbesprechung der Laufbandanalyse
5D-Laufanalyse im Orthopädicum Kiel

Buchen Sie einen Termin bei uns
Wir bringen Sie wieder in Bewegung

Egal ob Freizeit- oder Profisportbereich – wir betrachten den Körper als Einheit, denn in diesem komplexen System muss ein Symptom nicht immer die Ursache des Problems sein. Buchen Sie direkt einen Termin für eine Laufanalyse bei uns!

Dies könnte Sie auch interessieren:

Sportbandagen

Bandagen und Orthesen

Bandagen können den Genesungsprozess unterstützen oder präventiv vor Verletzungen schützen.

Aufbau einer Laufanalyse im Sanitätshaus Kiel/Preetz/Hamburg

Bewegungsanalyse in Kiel und Hamburg

UNSERE BEWEGUNGSANALYSE
DAS PFLICHTPROGRAMM FÜR AKTIVE MENSCHEN

Medizinische Kompressionsstrümpfe

Gut aussehen mit High-Tech-Strümpfen

Unsere Filialen

Menü
× Per WhatsApp kontaktieren.